Nachrichten

29e3c995437489d247128038fffcdfc6_w720_h369_cp missio München - Aktuelles

Corona in Indien: missio organisiert Nothilfe von knapp 200.000 Euro

Angesichts der dramatischen Corona-Situation in Indien hat missio München ein zusätzliches Nothilfepaket in Höhe von knapp 200.000 Euro organisiert. "Die Hilferufe, die uns von unseren Projektpartnerinnen und –partnern erreichen, machen uns zutiefst betroffen", betont missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber. "Sie haben uns dringend um unsere Gebete und um schnelle Hilfe gebeten, um die Menschen in den Slums und ländlichen Gebieten mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgen zu können."

Die Corona-Hilfsprojekte von missio München

Corona-Hilfsprojekte von missio München

Über das weltweite Netzwerk der katholischen Kirche unterstützen wir die von den Folgen der Corona-Pandemie betroffenen Menschen in Afrika, Asien und Ozeanien - viele wurden vor allem durch den Lockdown vor große Probleme gestellt. Unseren im Frühjahr 2020 gestarteten Corona-Hilfsfonds konnten wir mit Ihrer Hilfe bereits auf 675.000 Euro erhöhen. Hier erfahren Sie mehr über unsere Corona-Projekte. 

Perlen des Lichts

Im Gebet verbunden mit den "Perlen des Lichts"

Gebete wirken – davon sind wir überzeugt! Deshalb bilden wir von missio München zusammen mit Ihnen und unseren Partnerinnen und Partnern in Afrika, Asien und Ozeanien die Gebetsgemeinschaft „Perlen des Lichts“. Wir stellen Ihnen jeden Monat in einer Karte ein missio-Projekt vor und laden zu einem Gebet in Verbundenheit und Solidarität mit den Helferinnen und Helfern vor Ort ein. Machen Sie mit!


Afrikatag 2021 mit dem Fokus auf die Arbeit von Ordensfrauen in Nigeria.

Afrikatag

"Damit sie das Leben haben! (Joh 10, 10) – unter diesem Leitspruch aus dem Johannesevangelium bittet missio München am 6. Januar 2021 in den bayerischen Diözesen und am 10. Januar 2021 im Bistum Speyer um Spenden für die Kirche in Afrika. Im Blickpunkt des Afrikatags 2021 steht die Arbeit einheimischer Ordensleute in Nigeria. Es geht um Frauen und Männer, die sich in den Dienst ihrer Mitmenschen stellen. Der Afrikatag wurde 1891 von Papst Leo XIII. eingeführt und ist damit die älteste weltkirchliche Kollekte der Welt. Sie hat ihren Ursprung in Initiativen für den Sklavenfreikauf im 19. Jahrhundert und wird traditionell am 6. Januar gefeiert.



missio magazin

 

 

missio magazin

Drei Kontinente – ein Magazin

missio München ist als internationales Hilfswerk Teil des globalen Netzwerks der katholischen Kirche. Es unterstützt in Afrika, Asien und im Pazifik mehr als 1000 Projekte in 60 Ländern. Das missio magazin berichtet fundiert über Entwicklungen, Hoffnungen, aber auch Rückschläge vor Ort und gibt denen eine Stimme, die sonst oft überhört werden.

Mehr erfahren
­