e358cf0c33baacfcad2491510c0b2dbd_w1170_h600_cp missio München - 1.000 Unternehmenshandys aus Kaufbeuren

Von links nach rechts: Daniela Zitt (Diözesanverband Augsburg), Ursula Koutsouras (Geschäfstführerin WEPRO GmbH), Chris Illinger (Kolpingsfamilie Kaufbeuren), Werner Létang (Vorstand Kolpingsfamilie Kaufbeuren) Ulrich Fürst (Initiator von der Kolpingsfamilie), Martin Summer (Leitung Ein- und Verkauf WEPRO GmbH), Christian Mazenik (Leitung Leiter Bildungsabteilung missio München).

Die Handyspendenaktion der Kolpingsfamilie Kaufbeuren e. V. und missio München ist ein überwältigender Erfolg. Über 2.715 Handys wurden seit Anfang Oktober 2019 an den mehr als 60 Spendenannahmestellen abgegeben. Dazu kam die Großspende von Handys der WEPRO GmbH, Kaufbeuren. Das in Kaufbeuren ansässige Unternehmen ist ein professioneller Telekommunikationspartner  auf dem Healthcare–Markt. Prokuristin, Frau Evelyn Ott meint zur Spendenaktion: "Als wir von dieser tollen, bisher einzigartigen Aktion hörten, war uns klar: Hier wollen wir mit unseren alten Geräten gerne helfen!" Die ersten 460 Altgeräte sind zur erneuten Vewendung (ReUse) vorgesehen gewesen.

Die Mitte Dezember übergebenen rund 1.000 defekten und älteren Geräte zur erneuten Verwendung der wertvollen Rohstoffe wie Gold, Coltan, Silber und andere Mineralien. Geschäftsführerin Frau Ursula Koutsouras sieht darin eine Win-Win Situation: "Wir können mit defekten Geräten noch etwas Gutes tun" und Herr Martin Summer, Leitung Ein- und Verkauf ergänzt: "So eine Aktion vor Ort zu haben, ist ein Gewinn für uns als Stadt. Das unterstützen wir gerne".

Die Bereitschaft von Unternehmen die Aktion zu unterstützen wird immer größer. Gerade nicht mehr benötigte Firmenhandys können so einer sinnvollen, nützlichen Verwertung zugeführt werden. Der Kolpingsfamilie Kaufbeuren ist neben dem Rohstoffrecycling auch das Bewusstsein für die Beeinträchtigung der Umwelt bei der Gewinnung der Rohstoffe ein Anliegen. Die Initiatoren wollen zu einem Nachdenken über das eigene Konsumverhalten anregen sowie auf die sozialen Folgen des Handels auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen in anderen Ländern hinzuweisen. Handyspenden können weiterhin an vielen Stellen in Kaufbeuren und Umgebung abgegeben werden.

Alle weiteren Infos unter: https://www.spendedeinalteshandy.de

 

 

­