8318f056529dcc9fd61ea94ffb80ee79_w1170_h600_cp missio München - Das neue missio magazin: Wir gehören dazu!

Menschen mit Behinderung ein würdevolles und gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen, das hat sich das Projekt Simama im Hochland von Tansania zum Ziel gesetzt. Lesen Sie in der Titelreportage des neuen missio magazins, wie dort Kindern und ihren Familien geholfen wird. Das Projekt ist zugleich Inspiration für die Ausstellung missio for life, in der Schüler mit VR-Brillen in das Leben des tansanischen Jungen Geoffrey eintauchen können, der nach einem Motorrad-Unfall gelähmt bleibt. Außerdem im aktuellen Heft: Eine Reportage über das Leben der Menschen in Ruanda – 25 Jahre nach dem Völkermord sowie Interviews und Berichte rund um Themen der Einen Welt.

Anfang Juni startete das mobile interaktive Lernerlebnis missio for life ein Virtual-Reality-Modul, zu dem das neue missio magazin in seiner Titelreportage die Hintergründe liefert: In dem 360-Grad-Lernerlebnis können die Schüler in die Rolle des Jungen Geoffrey schlüpfen, der in dem ostafrikanischen Land mit einer Behinderung zurechtzukommen lernt. Inspiration für die Geschichte ist das Rehabilitationsprojekt Simama der Diözese Mbeya im südlichen Hochland Tansanias. Redakteurin Antje Pöhner und Fotograf Fritz Stark reisten zu missio-Projektpartner Father Furaha Ntsamayame, der das Projekt leitet und dafür kämpft, dass Kinder mit Behinderung und deren Familien nicht mehr aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden.

Reportagen und Interviews rund um Themen der Weltkirche

"Brücken der Versöhnung" ist der Titel der zweiten großen Reportage in der missio-magazin-Ausgabe 4/2019. Gemeinsam mit dem Fotografen Jörg Böthling erlebte Chefredakteurin Barbara Brustlein in Ruanda, wie ein Zusammenleben der Menschen dort nach dem Völkermord von 1994 funktionieren kann. Innerhalb von drei Monaten töteten Hutu-Milizen rund 800.000 Tutsi. Das kleine Land trägt schwer an seiner Geschichte.

In der aktuellen Ausgabe lesen Sie zudem, wie die Menschen in Südostafrika mit den Folgen des verheerenden Sturmes "Idai" kämpfen, wie Stiftungen Schulkindern in Indien helfen und was Sie in Nigeria bekommen, wenn Sie "Moyin Moyin" sagen...

Ausführliche Informationen zum neuen missio magazin finden Sie HIER>>

Bestellen Sie jetzt eine kostenlose Probeausgabe des missio magazins >>

 

­