Mobil missio München - missio-Fluchttruck unterwegs in Bayern

Der missio-Fluchttruck – unsere interaktive, multimediale Ausstellung zum Thema "Menschen auf der Flucht" – ist im Juli in Bayern unterwegs. Die mobile Ausstellung auf den Rädern eines Sattelschleppers bringt den Besuchern das Thema Flucht und deren Ursachen näher Am Wochenende (6./7. Juli) ist der missio-Truck in Olching zu Gast. Bei den Bayerischen Eine Welt-Tagen ist die Ausstellung am 19. und 20. Juli in Augsburg zu sehen.

Der Fluchttruck ist in ganz Deutschland auf Tour und informiert am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo über Konflikt- und Fluchtursachen. In den ersten Ausstellungsräumen erleben die Besucher beispielhaft, was auf einer Flucht passiert. Im hinteren Teil der Ausstellung steht die Situation von Flüchtlingen in Deutschland im Fokus.

Am Samstag (6. Juli) steht der Truck von 9.00 bis 19.00 Uhr in Olching am Maibaum beim Jeans House Olching (Nöscherstr.1) und am Sonntag (7. Juli) von 9.00 bis 14.00 Uhr neben der Kirche (Parkbucht neben der Kirche) für alle Interessierten bereit.

Am Freitag, 19. Juli (13.30 Uhr bis 19.00 Uhr), und am Samstag 20. Juli (10.00 Uhr bis 17.00 Uhr), macht die Ausstellung Halt bei den Eine Welt-Tagen im Außenbereich des Kongress' am Park in Augsburg.

Integrierte Handy-Sammelaktion

Ausgediente Handys können in der Sammelbox des Fluchttrucks abgegeben werden. Über eine Partner-Firma lässt missio München die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe recyceln und noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung aufbereiten. Das schützt die Umwelt und unterstützt zugleich missio-Projektpartner, zum Beispiel den Bau einer Schule in Burkina Faso.

missio München fördert in Afrika, Asien und Ozeanien langfristig angelegte Projekte im Bereich Bildung, Ausbildung, Frauenförderung, Infrastruktur und Friedensarbeit – und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen.

Weitere Informationen rund um den Fluchttruck-Einsatz erhalten Sie hier >>

­