65096d53ce862edc8e592359d4bbb4ba_w700_h369_cp missio München - Nachrichten
Friedensgebet 2018 – Zum neuen Jahr stellen die Internationalen Katholischen Missionswerke missio München und missio Aachen sowie das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) das Ökumenische Friedensgebet 2018 vor. Autor sowie Künstlerin des Bildmotivs kommen dieses Mal aus Äthiopien, dem missio-Beispielland zum Sonntag der Weltmission im Oktober 2018. Das Angebot richtet sich an Gemeinden, Religionslehrer oder Betreuer von Jugendgruppen.

45b51f7327ee908c6ec51cb7da65eedb_w720_h369_cp missio München - Nachrichten
Afrikatag 2018 – Zu Spenden für den Afrikatag rufen das Internationale Katholische Missionswerk missio München und missio Aachen gemeinsam mit der Schirmherrin Gundula Gause auf. Die Kollekte zum Afrikatag 2018 wird in allen Bistümern in Bayern am 6. Januar und im Bistum Speyer am 7. Januar gehalten. "Damit sie das Leben haben", lautet das Leitwort der ältesten gesamtkirchlichen Kollekte der Welt. Mit den Spenden werden Priester und Ordensfrauen in den bedürftigsten Ländern des Kontinents unterstützt und für Seelsorge sowie Sozialarbeit ausgebildet.

a3705cf980e63e00cdb5a244c40cc9aa_w700_h369_cp missio München - Nachrichten
Zum Weltfriedenstag – Im Vorfeld des Weltfriedenstags (1. Januar) hat der Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerks missio München, Monsignore Wolfgang Huber, mit Blick auf die Lage im Nahen Osten und die Jerusalem-Frage zur Stärkung der versöhnlichen Kräfte aufgerufen: "Es ist fahrlässig, das zähe Ringen um ein friedliches Miteinander in der ohnehin instabilen Region durch verbales Gepolter und politisches Lavieren zu belasten", betonte Huber. "Als Christen sind wir aufgerufen, offen auf andere zuzugehen und Dialog, Versöhnung und Ausgleich anzustreben statt zu polarisieren."

ca8aad0e9772fd79129abe8df6d1e5b9_w720_h369_cp missio München - Nachrichten

Engagement – Eine Spende in Höhe von 1500 Euro haben die Schüler der Klasse 8a der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach bei verschiedenen Verkaufs- und Tombolaaktionen im vergangen Schuljahr gesammelt. Am Mittwoch (20. Dezember) übergaben die Jugendlichen gemeinsam mit ihrem Geographie-Lehrer Daniel Thiel und Schulleiterin Doris Lux den Betrag an das katholische Hilfswerk missio München. Mit dem Geld unterstützen sie das missio-Projekt "Ausbildung und Bildung für Mädchen auf den Straßen Nairobis“.

77647d0b4e32e7bc6d3e0b3b5b9a9666_w300_h369_cp missio München - Nachrichten
Stephanustag – Die koptischen Katholiken in Ägypten werden im kommenden Jahr ihr erstes Kloster einweihen. Ein Projekt, das die Missionsbenediktiner aus St. Ottilien angestoßen haben. Das Internationale Katholische Missionswerk missio München und die Erzdiözese München und Freising fördern die Klostergründung mit 30.000 Euro, wie missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber anlässlich des Stephanus-Tages (26. Dezember) zum Gedenken bedrängter Christen bekannt gibt.

d2e79c8127e2acc0b780396ce308e96c_w674_h369_cp missio München - Nachrichten

missio magazin 1/2018 – Vor knapp vier Jahren mussten Hunderttausende Christen vor der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) aus der Ninive-Ebene im Norden des Irak flüchten. Jetzt sind die wenigen verbliebenen von ihnen in die alte Heimat zurückgekehrt. Kann ein Neuanfang in unsicheren Zeiten gelingen? missio-magazin-Redakteur Christian Selbherr traf auf Menschen, die die Erfahrungen der Vergangenheit tief geprägt haben. Und die dennoch etwas wagen möchten. Außerdem im Heft: Ein Besuch bei Flüchtlingsfamilien in Kenias Hauptstadt Nairobi. Eine Schicksals-Gemeinschaft, die zusammen an Plänen für eine gute Zukunft arbeitet.

6edbde33998870ccbb0cbe831d104ba0_w700_h369_cp missio München - Nachrichten

Internationaler Tag der Menschenrechte – Zum Tag der Menschenrechte am Sonntag (10. Dezember) ruft missio München dazu auf, die friedlichen Proteste gegen den blutigen Anti-Drogen-Krieg des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte zu unterstützen. "Die Menschenrechte werden auf den Philippinen mit Füßen getreten. Das aktuelle Vorgehen von Präsident Rodrigo Duterte ist zutiefst menschenverachtend und grausam", kritisiert der Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerks, Monsignore Wolfgang Huber, die derzeitige Menschenrechtssituation auf den Philippinen.

a6ab67769eee0e16be5924f9aca6d625_w700_h369_cp missio München - Nachrichten

Die Lebensbedingungen in der Einen Welt verbessern – das ist das Anliegen von missio München. Unterstützung bekommt das Internationale Katholische Missionswerk jetzt von der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. Bei einem Treffen sicherte deren entwicklungspolitischer Sprecher Klaus Steiner dem Präsidenten von missio München, Monsignore Wolfgang Huber, zu, künftig enger zusammenzuarbeiten.

7efc2b501ad6ad3ce67f970566706825_w700_h369_cp missio München - Nachrichten

Welt-Aids-Tag – "HIV/Aids darf kein Kind um eine selbstbestimmte Zukunft bringen", mahnt missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber anlässlich des Welt-Aids-Tages am Freitag (1. Dezember). Obwohl weltweit immer mehr Menschen Zugang zu Behandlung bekommen und auch die Zahl der Neuinfektionen sinkt, bleibt die Situation in Afrika verheerend: Mit rund 26 Millionen HIV-Infizierten sind die Sub-Sahara-Staaten weiterhin die am stärksten betroffene Region. Experten gehen dort von allein 15 Millionen Aids-Waisen aus.

d7682ae7614f4bdd5e12cf613147c785_w700_h369_cp missio München - Nachrichten

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen – "Es kann nicht sein, dass im 21. Jahrhundert die menschenverachtende Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung nach wie vor existiert und teilweise sogar auf dem Vormarsch ist", mahnt missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber anlässlich des bevorstehenden Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen (25. November).

e480aa0b3665bd38517fb8009cefa3ee_w700_h369_cp missio München - Nachrichten
Jetzt buchen – Von 2. bis 8. April 2018 lädt die Stiftung ecclesia mundi Stifter, Förderer und Freunde von missio zu einer Pilgerreise ins das Land am Nil – von den Pharaonen über die Wurzeln des Christentums zu zukunftsweisenden Projekten. Auf dem Programm steht neben den weltberühmten Pyramiden von Gizeh, Moscheen oder Klöstern unter anderem der Besuch einer Forschungs- und Schulungsfarm der Diözese Assiut, die sich der Verbesserung landwirtschaftlicher Anbaumethoden verschrieben hat.

8686a933d0c877b7e671d483d9516587_w533_h369_cp missio München - Nachrichten

Jubiläum – Seit 1997 fördert der Katholische Fonds die weltkirchliche und entwicklungsbezogene Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Am 24. November feiert die Organisation ihr 20-jähriges Bestehen. Etwa eine halbe Million Euro bewilligt der Fonds dabei alljährlich.

­