Diskussion: Wohin gehören afrikanische Kulturgüter?

Von 11. Dezember 2020 18:00 bis 11. Dezember 2020

Dr. Abdallah Possi, der tansanische Botschafter in Berlin, forderte vor kurzem Informationen über den Verbleib menschlicher Gebeine und Kulturobjekte aus Tansania, die während der Kolonialzeit nach Deutschland gebracht wurden. Immer mehr staatliche und nichtstaatliche Akteure diskutieren in beiden Ländern über den richtigen Umgang damit. An dem Abend beleuchten Referent*innen verschiedene Aspekte dieser Debatte. Danach laden wir zu tansanischem Essen und Musik ein.

Referent*innen: Mnyaka Sururu Mboro (Berlin Postkolonial e.V.), Maike Schimanowski (M.A. Kunstgeschichte im globalen Kontext - Schwerpunkt Afrika, FU Berlin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Tansania-Ausstellung im Humboldt Forum, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss), N.N. (Vertreter eines katholischen Ordens)

Veranstalter: Deutsch-Tansanischer Freundeskreis e.V. (Christian Pesth, Reginald Temu), Erzabtei St. Ottilien (P. Maurus Blommer OSB), missio München (Dr. Christian Mazenik), Mission EineWelt (Gottfried Rösch, Michael Seitz,)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tagungskosten: 6,- EUR (inkl. Snack)

 

­