missio Aktion Furchtlos

Auf Ungerechtigkeiten gegen Frauen hinweisen – das hat sich missio München mit der Aktion Furchtlos zum Ziel gesetzt. Im Mittelpunkt stehen missio-Partnerinnen, die sich als Rückgrat der Kirche für die Rechte von Frauen und Mädchen stark machen. Ausgewählte Projektbeispiele veranschaulichen ihren selbstlosen Einsatz für Gesundheit, Menschenrechte, Religionsfreiheit und Friedensarbeit  kurz: für eine bessere Welt.

Starke Frauen – weltweit

 

Aktuelles

 

missio-Präsident Huber und der Passauer Bischof Oster auf Delegationsreise in Senegal. Foto: missio München

Dem Extremismus trotzen

Lebendige Friedens- und Versöhnungsarbeit in Westafrika haben die Teilnehmer einer Delegationsreise aus Bayern erfahren. Gemeinsam mit dem Passauer Bischof Stefan Oster und missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber waren Vertreter des Bistums Passau im Februar bei Partnern des Internationalen Katholischen Missionswerks missio München in Senegal unterwegs. "Ich bin sehr beeindruckt von diesem Land und von den Menschen, denen wir begegnet sind", betont Bischof Oster. "Viele erzählen uns voll Freude und Begeisterung von dem guten Zusammenleben zwischen den einzelnen Religionen und dem Dialog zwischen Muslimen und Christen." 

0d3ecb0cff3a721ea1841fff62e6fed1_w720_h369_cp missio München - Aktion Furchtlos

Beten für Frieden

Auf der 56. Münchner Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof werden von Freitag bis Sonntag (14. bis 16 Februar) Politiker aus aller Welt über aktuelle Themen der globalen Sicherheitspolitik diskutieren. Aus diesem Anlass laden die Abteilungen Weltkirche der Deutschen Diözesen in Kooperation mit Stadt- und Flughafenpastoral sowie den Orden und Geistlichen Gemeinschaften der Erzdiözese München und Freising mit ihrer Initiative "Beten für den Frieden"das internationale Treffen mit dem Gebet für den Frieden und Geschwisterlichkeit zu begleiten.

Schwester Meskel Kelta in ihrer Klinik in Äthiopien. Foto: Jörg Böthling

Im Dienste der Ärmsten weltweit

Zum Welttag der Kranken am Dienstag (11. Februar) würdigt missio München die Arbeit von Pflegekräften im Dienste der Ärmsten weltweit. "In Ländern gerade in Afrika und Asien ist die staatliche Gesundheitsversorgung vor allem im ländlichen Raum oft katastrophal.  Kirchliche Gesundheitsstationen und Krankenhäuser sind für Menschen mit wenig oder gar keinem Einkommen oft die einzigen Anlaufstellen", berichtet missio-Präsident Monsignore Huber. "Was unsere Projektpartner in diesen Einrichtungen leisten, verdient höchste Anerkennung und Respekt."


Mitmachen

Aktion FurchtlosEngagieren Sie sich für die Aktion Furchtlos und setzen sich so für starke Frauen weltweit ein! missio München bietet Aktionspakete mit vielfältigen Materialien an. Diese eignen sich für den Einsatz bei Pfarrfesten, Diözesanveranstaltungen oder Events an Schulen.

Unter dem Motto "Herzen werfen – Gewalt abräumen" bieten Sie Ihren Besuchern einen spielerischen Zugang zu einem schwierigen Thema und geben ihnen die Möglichkeit, ihre Solidarität zum Ausdruck zu bringen.

Die Mitmach-Aktion erfordert keine große Vorbereitung und funktioniert nach dem Modell des Dosenwerfens: Es gilt, mit den Furchtlos-Herzen symbolisch die Mauer der Gewalt gegen Frauen einzuwerfen.

Als Zeichen Ihrer Verbundenheit können Sie Meskel Kelta oder Mama Regina im wahrsten Sinne des Wortes Ihr Herz schenken: Schicken Sie unseren Powerfrauen einen persönlichen Wunsch. Wir geben diesen dann weiter. Verschenk Dein Herz!

 

"Mit der Aktion Furchtlos wollen wir darauf aufmerksam machen, dass christliches Zeugnis in der Welt Engagement, Kraft und Mut verlangt. Wir von missio unterstützen Menschen, die sich dafür einsetzen", bekräftigt Monsignore Wolfgang Huber, Präsident von missio München

 

Aktionspakete

Die Materialien für Ihren Furchtlos-Stand erhalten Sie zum Selbstkostenpreis von insgesamt 18 Euro.

 

Die Pakete beinhalten:

  • 10 Blechdosen

  • 5 rote WurfherzenAktion Furchtlos Herzen werfen

  • 50 Furcht-Lose: Basis-Infos zur Aktion, im Losformat zum Aufreißen

  • 10 missio magazin-Sonderdrucke zu missio-Partnerin Mama Regina / Tansania  hier auch zum Download

  • 3 Furchtlos-Plakate Din A2 mit Mama Regina hier auch zum Download

  • 2 Plakate Din A4 zum "Herzen-Werfen" zur Vorankündigung für Ihr Event hier auch zum Download

  • 50 Halsketten mit kleinen bunten Kreuzen als Preise für die Teilnehmer

 

Aktion Furchtlos unterwegs

 

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Erlöse oder einen Teilerlös von Ihrem Festes für Projekte der Aktion Furchtlos spenden und damit weltweit starke Frauen wie Mama Regina stärken. Sie können unsere Projektpartnerinnen auch direkt unterstützen:  

 

Kontakt

missio SHOP

missio SHOP

Bestellung der Materialien (bitte ggf. mit Kundennummer)

+49 (0)89/5162620 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krischer, Dr. Michael

Dr. Michael Krischer

missio-Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

+49 (0)89/5162-247 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­