missio Aktion Furchtlos

Auf Ungerechtigkeiten gegen Frauen hinweisen – das hat sich missio München mit der Aktion Furchtlos zum Ziel gesetzt. Im Mittelpunkt stehen missio-Partnerinnen, die sich als Rückgrat der Kirche für die Rechte von Frauen und Mädchen stark machen. Ausgewählte Projektbeispiele veranschaulichen ihren selbstlosen Einsatz für Gesundheit, Menschenrechte, Religionsfreiheit und Friedensarbeit  kurz: für eine bessere Welt.

Starke Frauen – weltweit

 

Aktuelles

 

Proteste auf den Philippinen gegen die

missio München klagt mörderische Politik auf den Philippinen an

Zum internationalen Tag der Menschenrechte macht missio München auf die menschenverachtende Anti-Drogen-Politik des philippinischen Präsiden­ten Rodrigo Duterte aufmerksam. "Das Morden muss aufhören", mahnt missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber. "Seit dem Amtsan­tritt Dutertes im Jahr 2016 herrscht auf den Philippinen ein blutiger Anti-Drogen-Krieg. Tausende Verdächtige wurden bereits ermordet. Wer mit dem Leben davonkommt, landet in einem der überfüllten Gefängnisse – ohne Beweise, ohne fairen Prozess."

8a8fbf5df6e3ed910ac6b59a09d7bb9e_w720_h369_cp missio München - Aktion Furchtlos

missio München startet in den Monat der Weltmission 2019

Mit einem feierlichen Gottesdienst in Nürnberg entsendet missio München am Mittwoch (9. Oktober, 11.00 Uhr) in der Pfarrkirche Unsere Liebe Frau am Hauptmarkt in Nürnberg seine Gäste aus Nordostindien in die bayerischen Diözesen und ins Bistum Speyer. Anschließend empfängt Oberbürgermeister Ulrich Maly die Gäste im Historischen Rathaussaal. Partnerdiözese für missio München ist in diesem Jahr das Erzbistum Bamberg, dessen Erzbischof Ludwig Schick die Region Nordostindien mehrfach bereist hat. Dort setzen sich missio-Projektpartner für die arme Bevölkerung in den Bergdörfern ein, bemühen sich um faire Arbeitsbedingungen für Teebauern und kämpfen für Frieden und Umweltschutz.

missio-Patin Uschi Dämmrich von Luttitz (rechts) mit Schwester Nirmalini Nazareth. Foto: Antje Pöhner

Einsatz für benachteiligte Frauen in Indien

Mädchen und Frauen stärken, ihnen Mut machen für ein selbstständiges und unabhängiges Leben in einer von Männern dominierten indischen Gesellschaft – das ist das Ziel von Schwester Nirmalini Nazareth. Gemeinsam mit ihren Mitschwestern der Apostolic Carmel Sisters setzt sich die Provinzoberin in ihrer Heimat Indien dafür ein, dass auch diejenigen eine Chance bekommen, die sonst vergessen und diskriminiert werden. Gemeinsam mit missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber reiste missio-Projektpatin Uschi Dämmrich von Luttitz Mitte September nach Indien und überzeugte sich vor Ort von der furchtlosen Arbeit der Schwestern.


Mitmachen

Aktion FurchtlosEngagieren Sie sich für die Aktion Furchtlos und setzen sich so für starke Frauen weltweit ein! missio München bietet Aktionspakete mit vielfältigen Materialien an. Diese eignen sich für den Einsatz bei Pfarrfesten, Diözesanveranstaltungen oder Events an Schulen.

Unter dem Motto "Herzen werfen – Gewalt abräumen" bieten Sie Ihren Besuchern einen spielerischen Zugang zu einem schwierigen Thema und geben ihnen die Möglichkeit, ihre Solidarität zum Ausdruck zu bringen.

Die Mitmach-Aktion erfordert keine große Vorbereitung und funktioniert nach dem Modell des Dosenwerfens: Es gilt, mit den Furchtlos-Herzen symbolisch die Mauer der Gewalt gegen Frauen einzuwerfen.

Als Zeichen Ihrer Verbundenheit können Sie Meskel Kelta oder Mama Regina im wahrsten Sinne des Wortes Ihr Herz schenken: Schicken Sie unseren Powerfrauen einen persönlichen Wunsch. Wir geben diesen dann weiter. Verschenk Dein Herz!

 

"Mit der Aktion Furchtlos wollen wir darauf aufmerksam machen, dass christliches Zeugnis in der Welt Engagement, Kraft und Mut verlangt. Wir von missio unterstützen Menschen, die sich dafür einsetzen", bekräftigt Monsignore Wolfgang Huber, Präsident von missio München

 

Aktionspakete

Die Materialien für Ihren Furchtlos-Stand erhalten Sie zum Selbstkostenpreis von insgesamt 18 Euro.

 

Die Pakete beinhalten:

  • 10 Blechdosen

  • 5 rote WurfherzenAktion Furchtlos Herzen werfen

  • 50 Furcht-Lose: Basis-Infos zur Aktion, im Losformat zum Aufreißen

  • 10 missio magazin-Sonderdrucke zu missio-Partnerin Mama Regina / Tansania  hier auch zum Download

  • 3 Furchtlos-Plakate Din A2 mit Mama Regina hier auch zum Download

  • 2 Plakate Din A4 zum "Herzen-Werfen" zur Vorankündigung für Ihr Event hier auch zum Download

  • 50 Halsketten mit kleinen bunten Kreuzen als Preise für die Teilnehmer

 

Aktion Furchtlos unterwegs

 

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Erlöse oder einen Teilerlös von Ihrem Festes für Projekte der Aktion Furchtlos spenden und damit weltweit starke Frauen wie Mama Regina stärken. Sie können unsere Projektpartnerinnen auch direkt unterstützen:  

 

Kontakt

missio SHOP

missio SHOP

Bestellung der Materialien (bitte ggf. mit Kundennummer)

+49 (0)89/5162620 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Krischer, Dr. Michael

Dr. Michael Krischer

missio-Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

+49 (0)89/5162-247 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­