33ef46acfaa013f46896e493cb4d82fa_w1170_h600_cp missio München - missio magazin

Unsere Projektländer entdecken

Das missio magazin informiert. Und es nimmt seine Leser mit in die missio-Projektländer nach Afrika, Asien und Ozeanien, in entlegene und schwer zu bereisende Gegenden. In den Reportagen der Redakteure und anhand der Aufnahmen renommierter Fotografen erfahren Sie hautnah, wie die Menschen dort leben und welche Themen sie beschäftigen.

Das missio magazin ist eine der größten weltkirchlichen Publikationen des deutschsprachigen Raums. Es erscheint mit einer Auflage von rund 80.000 Stück sechs Mal pro Jahr im süddeutschen Raum und in Luxemburg. missio ist Herausgeber, Sitz der Redaktion ist München.

 

Das missio magazin 4/2019 – die Themen der Ausgabe

4 2019

Blickfang: Arm und Reich: Ein spektakulärer Blick aus der Luft zeigt die Ungleichheit innerhalb der Stadt.

Facetten International ... Chaos und Unsicherheit in Mali / Bürgerkrieg und Rebellenangriffe in der Zentralafrikanischen Republik

Nachgefragt ... bei Daniel Gerlach: Kann es für den Nahen Osten trotz IS-Terror und jahrelangen Konflikten eine Zukunft geben?

Im Vordergrund: Moderne Sklaverei: Wie junge Frauen aus Afrika nach Europa gelockt werden und in der Prostitution landen.

Blickwechsel: Zu Lande und zu Wasser: Zwei Männer leisten Hilfe für Menschen, die auf dem Meer vielen Gefahren ausgesetzt sind.

Stifter, Stiftungen und Spiritualität: Begegnungen in Äthiopien / Stiftungen helfen Schulkindern in Indien / Bildung zum Umweltschutz

Gusto ... Wer in Nigeria "Moyin Moyin" sagt, bekommt einen schmackhaften Snack.

 

 

mm 4 2019 ruanda 25 JahreRuanda: "Brücken der Versöhnung"

Grauen, Gedenken und Gemeinschaft: 1994 töteten Hutu-Milizen innerhalb von drei Monaten rund 800.000 Tutsi. Das Gemetzel ereignete sich zu einem Zeitpunkt, als eigentlich ein Friedensabkommen zwischen dem damaligen Hutu-Präsidenten Juvenal Habyarimana und den Tutsi-Rebellen umgesetzt werden sollte. Der Westen ließ das Land der 1.000 Hügel damals alleine: Die Blauhelme durften "keine aktive Rolle" spielen. 25 Jahre später heilen die Wunden langsam zu  doch viele Narben werden bleiben. Es gibt in Ruanda heute niemanden, der nicht in irgendeiner Weise von den Ereignissen betroffen war. Auch auf Mitarbeitern der Kirche lasten entsetzliche Geschichten von versagtem Schutz, Verrat und Mitläufertum. Wie leben die Menschen heute miteinander in dem kleinen Land, das nach wie vor schwer an seiner Vergangenheit trägt? Wie ist Versöhnung möglich? Diesen Fragen ist missio magazin-Chefredakteurin Barbara Brustlein in ihrer Reportage nachgegangen.

  

 

mm 4 2019 tansania simamaTansania: "Wir gehören dazu!"

Menschen mit Behinderung ein würdevolles und gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen, das hat sich das Projekt Simama im Hochland von Tansania zum Ziel gesetzt. Simama besteht aus vier Rehabilitationszentren, in denen Kinder mit geistigen wie körperlichen Behinderungen von Physiotherapeuten behandelt werden. Der Name Simama bedeutet auf Swaheli "Steh auf!" und genau das ist das Ziel: Hunderte Kinder und ihre Familien werden dabei unterstützt, die Hürden des Alltags zu meistern. 2013 hat der Pfarrer Furaha Ntsamayame das Projekt ins Leben gerufen, weil er – entgegen der weitverbreiteten Ansicht, ein behindertes Kind sei eine "Strafe Gottes" – überzeugt ist, dass jeder Mensch individuelle Talente und Fähigkeiten mitbringt. Seine Arbeit ist Inspiration für die interaktive Ausstellung missio for life: Hier tauchen Schüler ein in das Leben des tansanischen Jungen Geoffrey, der nach einem Motorrad-Unfall gelähmt bleibt...

 

  

 

Hier finden Sie die  Ausgaben der vergangenen Monate

Ausgabe 3/2019
Ausgabe 2/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 6/2018
Ausgabe 5/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 6/2017
Ausgabe 5/2017
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 3/2017
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 6/2016
Ausgabe 5/2016
Ausgabe 4/2016
Ausgabe 3/2016
Ausgabe 2/2016
Ausgabe 1/2016
 

Das missio magazin regelmäßig lesen

Sie möchten das missio magazin regelmäßig lesen? Oder wollen Sie das Magazin verschenken?

Der Mitgliedsbeitrag (sechs Ausgaben) kostet nur 10 Euro. Gerne senden wir Ihnen vorab eine Zeitschrift zur Probe zu. Klicken Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie in den Mediadaten 2019.

Klubach Bettina

Bettina Klubach

missio magazin

+49 (0)89/51 62-611 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­
Probeausgabe