33ef46acfaa013f46896e493cb4d82fa_w1170_h600_cp missio München - missio magazin

Unsere Projektländer entdecken

Das missio magazin informiert. Und es nimmt seine Leser mit in die missio-Projektländer nach Afrika, Asien und Ozeanien, in entlegene und schwer zu bereisende Gegenden. In den Reportagen der Redakteure und anhand der Aufnahmen renommierter Fotografen erfahren Sie hautnah, wie die Menschen dort leben und welche Themen sie beschäftigen.

Das missio magazin ist eine der größten weltkirchlichen Publikationen des deutschsprachigen Raums. Es erscheint mit einer Auflage von rund 80.000 Stück sechs Mal pro Jahr im süddeutschen Raum und in Luxemburg. missio ist Herausgeber, Sitz der Redaktion ist München.

Sie möchten das missio magazin regelmäßig lesen? Oder wollen Sie das Magazin verschenken?
Der Mitgliedsbeitrag (sechs Ausgaben) kostet nur 10 Euro. Gerne senden wir Ihnen vorab eine Zeitschrift zur Probe >>

 Das missio magazin 6/2021 – mit folgenden Themen

mm 6 2021 TitelBlickfang: Auf den Philippinen wird die Kapelle zur Krankenstation
Nachgefragt bei... Susan Arndt: Die Sprachwissenschaftlerin erklärt, was Begriffe aus der Kolonialzeit mit modernem Rassismus zu tun haben / und bei ... Melanie Huml: Die Politikerin spricht über bayerische Entwicklungspolitik und die Pandemie.
Facetten International: Explosion in Beirut jährt sich – der Wiederaufbau kommt kaum voran / Dürre verursacht Hungersnot in Madagaskar / Impfungen bei Kindern rückläufig
Im Vordergrund: Im Kampf gegen den Klimawandel: Die Internationale Klimakonferenz in Zeiten der Pandemie
Blickwechsel: Zwei Frauen in einer Männerdomäne - Harfenbauerin Franziska Kolb aus Oberbayern und die französische Koraspielerin Lisette Biron.
missio für Menschen: Themenabend zum Menschenrecht Religionsfreiheit / Elfchenkalender 2022 / Historische Aktien als Unterrichtsmaterial / Neue Folgen "Reisewarnung!"
Stifter, Stiftungen und Unternehmen: Jahresbericht der Stiftung ecclesia mundi / Sternstunden unterstützt Nothilfe in äthiopischer Krisenregion Tigray / Handyaktion motiviert zu nachhaltigem Konsum
Furchtlos: Ende der Aufbruchsstimmung: Zwei Asylhelfer erzählen
Kennenlernen im... Weltmissionsmonat: die diesjährigen missio-Praktikanten stellen sich vor.


Reportage Senegal: Kein Krieg und noch kein FriedenReportage Senegal Casamance mm 6 2021

Der Kampf um die Region Casamance gehört zu den vergessenen Konflikten. Die Waffen schweigen wohl zur Zeit, doch die Wunden des Krieges im Süden des Senegal sind noch fast überall zu spüren. missio-Redaktuer Christian Selbherr ist der Frage nachgegangen, wie der Wiederaufbau gelingen kann. Die Kirche spielt dabei, aber auch schon bei den Verhandlungen um einen Waffenstillstand, eine wichtige Vermittlerrolle, da sie nicht zuletzt bei der Rebellenbewegung Zugang fand, deren Gründer ursprünglich selbst Priester war. Kaum jemand weiß, wieviele aktive Kämpfer es noch im Dschungel gibt und wieviele Landminen noch in den Feldern liegen, die jederzeit explodieren könnten. In den Dörfern konzentriert man sich auf die lebenspraktischen Dinge: Rückkehrer - Flüchtlinge, aber auch ehemalige Rebellen -  bauen gemeinsam an ihren Häuser, Frauen schließen sich zusammen, um ein Feld in Gemeinschaftsarbeit zu bewirtschaften un so auch in Zeiten des Klimawandels das Bestmögliche für alle zu erreichen.


Reportage Senegal: Der Klang der KoraReportage Senegal Keur Moussa mm 6 2021

Das Benediktinerkloster Keur Moussa, 50 Kilometer von der senegalesischen Hauptstadt Dakar in Richtung Thiès gelegen, hat die Musik weltberühmt gemacht: Die gregorianischen Gesänge der Mönche erklingen auf Wolof und Französisch, begleitet von Trommeln, Balafon und der Kora, der westafrikanischen Stegharfe. Den Weg zu dieser besonderen Tradition hat das Zweite Vatikanische Konzil geebnet, das die Liturgie für die lokalen Kulturen geöffnet hat. Die erste Kora wurde dem Kloster geschenkt und hielt in den 1960er Jahren Einzug in die musikalische Begleitung der Gebete. Traditionell wird das Saiteninstrument von den Griots, den musizierenden Geschichtenerzählern in Mali, Guinea. Gambia und Senegal, gespielt. Das lernen Söhne in der Regel von ihren Vätern. Heute ist Keur Moussa, zu deutsch "Haus des Moses", außerdem bekannt für seine Kora-Werkstatt. Barbara Brustlein hat dem Kloster einen Besuch abgestattet und mehr über den Bau der Instrumente sowie die vielseitigen anderen Aktivitäten dort erfahren.


10 2021 Michel Constantin


Interview mit Michel Constantin, Regionaldirektor der Päpstlichen Mission in Beirut

Mehr als ein Jahr nach der Explosion in Beirut ist die Situation im Libanon schlimmer denn je. Das missio magazin hat in seiner aktuellsten Ausgabe mit dem Regionaldirektor der Päpstlichen Mission in Beirut, Michel Constantin, über die aktuelle Lage gesprochen. >>Hier finden Sie das ausführliche Interview 


Hier finden Sie die  Ausgaben der vergangenen Monate

Ausgabe 5/2021
Ausgabe 4/2021
Ausgabe 3/2021
Ausgabe 2/2021
Ausgabe 1/2021
Ausgabe6/2020
Ausgabe 5/2020
Ausgabe 4/2020
Ausgabe 3/2020
Ausgabe 2/2020
Ausgabe 1/2020
Ausgabe 6/2019
Ausgabe 5/2019
Ausgabe 4/2019
Ausgabe 3/2019
Ausgabe 2/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 6/2018
Ausgabe 5/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 6/2017
Ausgabe5/2016
Ausgabe 5/2017
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 3/2017
 

Ausgewählte Reportagen und Webdossiers

 

10 2020 missio podcast Reisewarnung
Seit Oktober 2020 gibt es uns jetzt auch als PODCAST! In "Reisewarnung!" erzählen die Reporterinnen, Reporter und Fotografen, was sie auf ihren Reisen für das missio magazin erleben. Es geht um Autopannen und verspätete Flugzeuge, um schlaflose Nächte unterm Moskitonetz – und das eine oder andere Experiment im Kochtopf. Brigitte Strauß vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund stellt jede Menge Fragen über das Leben in den Ländern, in die sonst kaum jemand reist. Hier können Sie sich die Podcast-Folgen direkt anhören>>

Weitere Informationen zum missio magazin finden Sie in den >>Mediadaten 2022

Klubach Bettina

Bettina Klubach

missio magazin

+49 (0)89/51 62-611 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­
Probeausgabe