33ef46acfaa013f46896e493cb4d82fa_w1170_h600_cp missio München - missio magazin

Unsere Projektländer entdecken

Das missio magazin informiert. Und es nimmt seine Leser mit in die missio-Projektländer nach Afrika, Asien und Ozeanien, in entlegene und schwer zu bereisende Gegenden. In den Reportagen der Redakteure und anhand der Aufnahmen renommierter Fotografen erfahren Sie hautnah, wie die Menschen dort leben und welche Themen sie beschäftigen.

Das missio magazin ist eine der größten weltkirchlichen Publikationen des deutschsprachigen Raums. Es erscheint mit einer Auflage von rund 80.000 Stück sechs Mal pro Jahr im süddeutschen Raum und in Luxemburg. missio ist Herausgeber, Sitz der Redaktion ist München.

 

Das missio magazin 6/2019 – mit dem Schwerpunkt Umwelt(schutz)

 

Titelbild 6 2019

Blickfang: Unerschrocken: In Hongkong demonstrieren auch viele Christen gegen die Repressalien aus China.

Facetten International: Bäume für Äthiopien / Irakische Christen renovieren Kirche / Stille in Kaschmir / Waldbrände im Kongo

Nachgefragt ... bei Jean Ziegler: Der Schweizer Soziologe berichtet von den unwürdigen Zuständen in den Flüchtlingslagern auf Lesbos.

Blickwechsel: Zwei Generationen – zwei Visionen: über den Einsatz für eine bessere Welt

Stifter, Stiftungen und Unternehmen: Testament für Notleidende / Stiftung fördert Schulen in Syrien / Hilfe für Straßenkinder

Aktion Furchtlos: Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz besucht missio-Projekte für benachteiligte Frauen in Indien.

Gusto ... Tarka Dal – kräftiges Linsengericht aus Indien

 

 

mm 5 2019 Nordostindien Selbstbewusst die Zukunft meisternRuanda: "Im Plastikwald von Kigali"

In den armen Staaten werden der Weltbank zufolge bisher rund 90 Prozent des Plastikabfalls weggeworfen oder ungeordnet verbrannt. Vor diesem Hintergrund der globalen Umweltproblematik haben weltweit 127 Länder Gesetze zur Regulierung von Plastiktüten eingeführt. Führend ist der afrikanische Kontinent: 34 der 55 afrikanischen Länder haben Plastiktüten abgeschafft oder reguliert. Als erstes Land des Kontinents hat Ruanda 2005 ein Verbot durchgesetzt. Andere Formen von Plastikverpackung sind nach wie vor nötig. Die Straßen der Hauptstadt sind zwar sauberer als die Berlins oder Münchens. Wie in anderen Staaten auch, haben die Stadtverwaltungen in Ruanda jedoch nicht die finanziellen Mittel, um Recyclinghöfe einzurichten. missio magazin-Chefredakteurin Barbara Brustlein war zu Besuch bei Wenceslas Habamungu in Kigali. Der Chef des Unternehmens Ecoplastic ist ein Mann der ersten Stunde was das Recycling von Plastikabfall in dem ostafrikanischen Land angeht.

 

mm 5 2019 Nordostindien ToppoIndien: "Fluch der Entwicklung"

Mit wachsendem Wohlstand entsteht in Indien eine Mittelschicht, die sich Konsum und Tourismus nach westlichem Vorbild leisten kann. Damit nehmen auch Müll und Luftverschmutzung zu. Trotzdem gibt es noch Regionen mit weitgehend intakter Natur, besonders im Nordosten. Im Bundessstaat Meghalaya etwa befinden sich einige der wenigen verbliebenen Regenwaldgebiete Indiens. Auch dort heißt es oft: Wirtschaftswachstum um jeden Preis, allzuoft auf Kosten der Umwelt. Nach Angaben der Umweltorganisation WWF sind bereits zwei Drittel der Waldflächen verschwunden. Steht also den Wald- und Bergvölkern eine ähnliche Zukunft bevor wie den Menschen in Delhi, Mumbai und Kalkutta? Die traditionelle Lebensweise der Khasi und Garo ist darauf ausgelegt, der Natur gerade soviel abzuringen, wie für ein gutes Leben innerhalb der Dorfgemeinschaft notwendig ist. Wenn jedoch der Abbau von Tropenholz schnelles Geld verspricht - warum sollten sich die Menschen dann um den Schutz der Natur kümmern?

  

 

Hier finden Sie die  Ausgaben der vergangenen Monate

Ausgabe 5/2019
Ausgabe 4/2019
Ausgabe 3/2019
Ausgabe 2/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 6/2018
Ausgabe 5/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 6/2017
Ausgabe 5/2017
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 3/2017
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 6/2016
Ausgabe 5/2016
Ausgabe 4/2016
Ausgabe 3/2016
 

Das missio magazin regelmäßig lesen

Sie möchten das missio magazin regelmäßig lesen? Oder wollen Sie das Magazin verschenken?

Der Mitgliedsbeitrag (sechs Ausgaben) kostet nur 10 Euro. Gerne senden wir Ihnen vorab eine Zeitschrift zur Probe >>

Weitere Informationen finden Sie in den Mediadaten 2019.

Klubach Bettina

Bettina Klubach

missio magazin

+49 (0)89/51 62-611 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­
Probeausgabe