33ef46acfaa013f46896e493cb4d82fa_w1170_h600_cp missio München - missio magazin

Unsere Projektländer entdecken

Das missio magazin informiert. Und es nimmt seine Leser mit in die missio-Projektländer nach Afrika, Asien und Ozeanien, in entlegene und schwer zu bereisende Gegenden. In den Reportagen der Redakteure und anhand der Aufnahmen renommierter Fotografen erfahren Sie hautnah, wie die Menschen dort leben und welche Themen sie beschäftigen.

Das missio magazin ist eine der größten weltkirchlichen Publikationen des deutschsprachigen Raums. Es erscheint mit einer Auflage von rund 80.000 Stück sechs Mal pro Jahr im süddeutschen Raum und in Luxemburg. missio ist Herausgeber, Sitz der Redaktion ist München.

 

2 2019

Das missio magazin 2/2019 – die Themen der Ausgabe

Blickfang: Letzte Handgriffe: Zum orthodoxen Weihnachtsfest wurde die neue Kathedrale Kairos eingeweiht.

Facetten International ... Wachsender Terrorismus in Burkina Faso / Frauen an der Macht / Kambodschas blutige Vergangenheit.

Nachgefragt ... bei Moritz Andreesen: Der Straubinger Assistenzarzt war zweimal als Seenotretter vor der libyschen Küste unterwegs.

Blickwechsel: Deutsche Küche im Exil: Zwei Lokale mit deutscher Speisekarte im irakischen Erbil und im togolesischen Lomé.

Stifter, Stiftungen und Unternehmen: Friedensstifter Dr. Denis Mukwege / Münchner Stiftungsfrühling / Engagement für Handy-Aktion

Gusto ... Indische Gaumenfreude: Hähnchen-Masala mit Koriander.

 

 

mm 2 2019 multimedia reportage goldhandysDeutschland: "Unsere Goldhandys"

124 Millionen Handys – so viele Altgeräte verstauben laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom derzeit in deutschen Haushalten – und mit ihnen kostbare Rohstoffe, darunter 30 bis 40 verschiedene Metalle. Den größten Wertanteil eines Handys machen die Materialien aus, die auf den ersten Blick unsichtbar bleiben: Gold, Silber und Platin in den Leiterbahnen, Kobalt in den Akkus, Tantal in den Kondensatoren sowie Indium und Gallium – zwei der seltensten Stoffe auf diesem Planeten – in den Touchscreens. Anlässlich der "Woche der Goldhandys" hat sich das missio-Redaktionsteam ein Bild von den Abbaubedingungen und den Lebensumständen in verschiedenen Projektländern gemacht. Die Situation der Kleinschürfer in Burkina Faso etwa gleicht einer Hölle auf Erden. Die tansanische Geita-Goldmine ist ein toxischer Abgrund. Doch es gibt auch Grund zur Hoffnung, denn Gold lässt sich sehr gut recyceln. Mehr dazu unter: www.missio-handyaktion.de.

 

mm 2 2019 aethiopien blindenschuleÄthiopien: "Licht in einer dunklen Welt"

Schon früh müssen sie lernen, sich in einer Welt zurechtzufinden, die sie nicht sehen können. missio magazin-Redakteurin Steffi Seyferth war zu Besuch in einer Blindenschule im äthiopischen Gonder. Sie hat mit der Schulleiterin sowie den Bewohnern über ihre Träume gesprochen und den Schulalltag in dieser besonderen Einrichtung miterlebt. Das Risiko zu erblinden ist in einem Entwicklungsland wie Äthiopien aufgrund von fehlender Hygiene und Nährstoffmangel zehnmal höher als in Industrienationen. Da Menschen mit Behinderung in Äthiopien zudem häufig diskrimiert oder sogar von den eigenen Eltern versteckt werden, gründete die katholische Schwesterngemeinschaft "Daughters of St. Anne" 2002 die "St. Raphael Catholic Boarding School for the Blind". Bis zur vierten Klasse werden hier momentan 73 Jungen und Mädchen unterrichtet. Danach gehen die meisten auf eine öffentliche Schule, bleiben aber im Internat wohnen und werden dort versorgt.

 

 

Hier finden Sie die  Ausgaben der vergangenen Monate

Ausgabe 1/2019
Ausgabe 6/2018
Ausgabe 5/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 6/2017
Ausgabe 5/2017
Ausgabe 4/2017
Ausgabe 3/2017
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 6/2016
Ausgabe 5/2016
Ausgabe 4/2016
Ausgabe 3/2016
Ausgabe 2/2016
Ausgabe 1/2016
 

Das missio magazin regelmäßig lesen

Sie möchten das missio magazin regelmäßig lesen? Oder wollen Sie das Magazin verschenken?

Der Mitgliedsbeitrag (sechs Ausgaben) kostet nur 10 Euro. Gerne senden wir Ihnen vorab eine Zeitschrift zur Probe zu. Klicken Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie in den Mediadaten 2019.

Wenden Sie sich an:

Klubach Bettina

Bettina Klubach

missio magazin

+49 (0)89/51 62-611 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­
Probeausgabe