In der St. Raphael Blindenschule werden seebehinderte Kinder gefördert

Seebehinderte Kinder und Menschen werden in Äthiopien vernachlässigt oder sogar ausgeschlossen. So gibt es keine öffentlichen Schulen. In der Diözese Bahir Dar-Dessie hat die Kongregation der Daughters of St. Anne deshalb eine Blindenschule mit kleiner Landwirtschaft gegründet.

Aethiopien Blindenschule Gondar KarteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Äthiopien/Diözese Bahir Dar-Dessie
Projektsumme: 15.000 Euro
Zielgruppe: 72 erblindete Kinder und Jugendliche
Ziele:
• Förderung der Betroffenen im Hinblick auf eine selbstbestimmte Zukunft
• Inklusion der Betroffenen in die Gesellschaft
Maßnahme: Übernahme der laufenden Kosten der Blindenschule wie Lehrergehälter, Lehrmaterial, Kosten für Unterbringung und Verpflegung der Kinder im Internat, Bekleidung und medizinische Versorgung

Die Situation vor Ort

Das Risiko zu erblinden ist in Entwicklungsländern etwa zehnmal so hoch wie in Industrienationen. Gründe dafür sind mangelnde Hygiene, Nährstoffmangel sowie eine unzureichende medizinische Versorgung. In der Region rund um Gondar, im Regionalstaat Amhara, leben Schätzungen zufolge mehr als 12.500 blinde Menschen.

Die Betroffenen werden häufig diskriminiert und ausgeschlossen. So gibt es für erblindete Kinder keine öffentlichen Schulen. Ihnen ist der Zugang zu Bildung verwehrt und sie erfahren keinerlei Förderung. Die Kongregation der Daughters of St. Anne, die seit 1968 mit 15 Gemeinschaften in Äthiopien tätig ist, hat deshalb in Azezo, 25 Kilometer von Gondar entfernt, im Jahr 2002 die Blindenschule St. Raphael mit angeschlossenem Internat gegründet.

„Blind sein, ist ein Fluch Gottes, heißt es in unserer Gesellschaft.“

                                                                                                                  Sr. Tsige Habtemariam, ehemalige Schulleiterin der St. Raphael Blindenschule

Was unsere Projektpartner tun

Aethiopien Blindenschule Gondar KopfAuf dem 28.000 m² großen Schulgelände der St. Raphael Blindenschule mit eigenem Gemüsegarten und Kühen zur Selbstversorgung werden 73 Mädchen und Jungen der Klassen eins bis vier unterrichtet. Der Unterrichtsinhalt der Blindenschule ist prinzipiell ähnlich wie auf anderen Schulen.

Nur das Lesen und Schreiben ist eine Besonderheit. Das Braille-Alphabet, die weltweit gängigste Blindenschrift, bildet die Grundlage. Die Kinder lernen erst die amharische Blindenschrift und dann die englische. Ab der fünften Klasse besuchen sie dann eine öffentliche Schule, wohnen aber weiterhin im Internat. Damit der Kontakt zur Familie nicht abreißt und die Kinder auch lernen, sich in ihrem familiären Umfeld zurechtzufinden, verbringen sie die Ferien zuhause.

Wie Sie helfen können

Aethiopien Blindenschule Gondar 4Drei Schwestern und 22 Angestellte (Lehrer, Köchinnen, ein Arzt sowie mehrere Ehrenamtliche) kümmern sich um die blinden Kinder und fördern sie – eine besondere Herausforderung in einem Land wie Äthiopien, in dem für Menschen mit Behinderung eine gesellschaftliche Teilhabe nur schwer möglich ist.

Damit die Schwestern die laufenden Kosten für den Schul- und Internatsbetrieb decken können, bitten sie missio München um einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro.

Damit können die Ausgaben für
• Gehälter der Lehrer
• Lehrmaterial
• Unterbringung, Verpflegung, Bekleidung sowie die medizinische Versorgung der Kinder
für ein Jahr finanziert werden.

In der Blindenschule St. Raphael lernen die Kinder nicht nur, das alltägliche Leben mit ihrer Erblindung so weit wie möglich selbstständig zu meistern. Vor allem wird ihnen dort der Zugang zu Bildung und somit auch zur gesellschaftlichen Teilhabe ermöglicht. So konnten in den 17 Jahren seit Bestehen der Schule viele der Schülerinnen und Schüler sogar die Universität besuchen. Sie haben gut bezahlte Arbeit gefunden oder sich selbständig gemacht.

Für Ihren Beitrag, der den erblindeten Kindern und Jugendlichen hilft, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und ihnen dauerhaft den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft ebnet, danken wir Ihnen sehr!

Fotos: Jörg Böthling

pdfHier finden Sie die Informationen zum Projekt als pdf zum Download

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben, die wir im  Bereich "Bildung ermöglichen" fördern. Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Vorhaben – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können.

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner
 im Bereich Bildung! Herzlichen Dank! 

UNSERE BANKVERBINDUNG: 
missio München
Stichwort: Bildung ermöglichen
IBAN: DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank
Paypal: @missiomuenchen
ALTRUJA-PAGE-XQHC

­