Ausbildungszentrum Claire Amitié in Senegal

Das Ausbildungszentrum Claire Amitié der Diözese Thiès in Senegal ermöglicht jungen Frauen und Mädchen eine dreijährige schulische und berufliche Ausbildung. Viele von ihnen haben zuvor schlimme Erfahrungen gemacht.

Senegal Claire Amitie Ausbildungszentrum KarteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Senegal / Diözese Thiès
Projektsumme: 12.000 Euro
Dauer: 2 Jahre
Zielgruppe: 145 benachteiligte Mädchen und junge Frauen ohne Schulbildung
Ziele:
• Selbstbestimmte Teilhabe am familiären und gesellschaftlichen Leben
• Positive Persönlichkeitsentwicklung
Maßnahmen:
• Einzel-, Gruppen- und Familientherapien mit einem qualifizierten Psychologen am Ausbildungszentrum Claire Amitié zur Bewältigung erlebter Traumata
• Mediation und Konfliktberatung für die Familien der Mädchen

Die Situation vor Ort

Claire Amitié ist eine in Frankreich gegründete Vereinigung von katholischen Gläubigen, die sich seit 1946 weltweit um junge Frauen und Mädchen kümmert, die den Anschluss an die Gesellschaft verloren haben. Die Gemeinschaft bietet ihnen die Möglichkeit, ein familiäres Umfeld zu erleben, zur Schule zu gehen oder eine handwerkliche Tätigkeit zu erlernen.

Seit 1981 können so im Senegal im Ausbildungszentrum Claire Amitié der Diözese Thiès, Mädchen ab 14 Jahren eine ganzheitliche dreijährige schulische, berufliche und praktische Ausbildung absolvieren. Die Mädchen lernen Lesen, Schreiben und Rechnen sowie Grundkenntnisse in IT. Die berufliche Ausbildung umfasst Nähen, Kochen und Backen sowie Kenntnisse in der Hotellerie.

„Sie geben den Mädchen wieder Lebensfreude und die Perspektive erfolgreich zu werden und etwas im Leben zu erreichen.

Die Mädchen sind sich der Chance, die sie nun haben, bewusst.“

Louise Ndione, Projektverantwortliche des Zentrums Claire Amitié in der Diözese Thiès

Senegal Claire Amitie Ausbildungszentrum KopfWas unsere Projektpartner tun

Die Einrichtung befindet sich im Quartier Malamin Senghor, 70 Kilometer von der Hauptstadt Dakar entfernt. Es werden vor allem Mädchen aus entlegenen Dörfern der Diözese aufgenommen, die noch nie eine Schule besucht haben oder die Schule frühzeitig verlassen haben.

Die Mädchen kommen aus armen Familien und mussten häufig als Hausangestellte arbeiten, um zum Lebensunterhalt der Familien beizutragen. Viele von ihnen haben schlimme Dinge erlebt. Physische und sexuelle Gewalt in der Familie, Vernachlässigung oder der Tod eines Elternteils haben dazu geführt, dass die Mädchen auf die schiefe Bahn geraten sind. Sie sind bereits in sehr jungem Alter sexuelle Beziehungen eingegangen und haben die Schule frühzeitig abgebrochen.

Ohne Bildung und Begleitung ist es schwer für sie, den Weg zurück in ein geregeltes Leben zu finden. Im Zentrum erhalten sie deshalb qualifizierte psychologische Unterstützung und können in wöchentlichen Therapieeinheiten mit einem Psychologen ihre traumatisierenden Erlebnisse aufarbeiten.

In einigen Fällen werden die Familien der Mädchen regelmäßig besucht. Ziel ist es, bestehende Konflikte zwischen den Mädchen und ihren Familien zu lösen und eine Versöhnung herbeizuführen.

Senegal Claire Amitie Ausbildungszentrum 4Wie Sie helfen können

Die Mädchen und jungen Frauen haben durch die teils schwierigen Lebensumstände kaum Bildung erhalten und konnten sich in ihrer Persönlichkeit nicht entwickeln. In der wertschätzenden Umgebung von Claire Amitié erfahren sie erstmalig Gemeinschaft und die Unterstützung, die ihnen ihre Familien nicht geben können.

Viele Mädchen konnten sich in den vergangenen Jahren dank der Hilfe unserer Spenderinnen und Spender beruflich qualifizieren. So konnten sie eine Anstellung und den Anschluss an die Gesellschaft wiederfinden. Für die Übernahme der Therapiekosten der Mädchen sowie die Kosten der Familienbesuche bittet Claire Amitié missio München um finanzielle Unterstützung in Höhe von 12.000 Euro.

Für Ihre Spende, die dazu beiträgt, dass die jungen Frauen sich zu verantwortungsvollen Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln, danken wir Ihnen sehr!

pdfHier finden Sie die Informationen zum Projekt als pdf zum Download

Fotos: Jörg Böthling

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben, die wir im  Bereich "Bildung ermöglichen" fördern. Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Vorhaben – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können. 

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner
 im Bereich Bildung! Herzlichen Dank! 

Bitte geben Sie einen Spendenbetrag ein. Der Mindestbetrag beträgt 5 €

Ungültige Eingabe

Ich werde missio-Förderer und spende regelmäßig:

Bitte wählen Sie einen Zeitraum


Hinweis: Dauerspenden sind jederzeit und mit sofortiger Wirkung kündbar. Vorausbezahlte Beiträge werden auf Wunsch zurückerstattet.

Ungültige Eingabe

Ihre Adressdaten

Bitte teilen Sie uns die Anrede mit.

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die Strasse mit Hausnummer ein.

Bitte geben Sie die PLZ ein.

Bitte geben Sie den Ort ein.

Bitte geben Sie das Land an

Bitte geben Sie die Emailadresse korrekt ein.

Ungültige Eingabe

Bitte wählen Sie eine Zahlungsart

Bitte geben Sie eine gültige IBAN ein.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die korrekte Kreditkartennummer ein

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Auf der Kartenrückseite finden Sie Ihre 16-stellige Kreditkartennummer und 3 weitere Ziffern am Ende. Diese 3-stellige Zahl ist die Prüfziffer.

Ungültige Eingabe

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

­