33ef46acfaa013f46896e493cb4d82fa_w1170_h600_cp missio München - missio magazin

Unsere Projektländer entdecken

Das missio magazin informiert. Und es nimmt seine Leser mit in die missio-Projektländer nach Afrika, Asien und Ozeanien, in entlegene und schwer zu bereisende Gegenden. In den Reportagen der Redakteure und anhand der Aufnahmen renommierter Fotografen erfahren Sie hautnah, wie die Menschen dort leben und welche Themen sie beschäftigen.

Das missio magazin ist eine der größten weltkirchlichen Publikationen des deutschsprachigen Raums. Es erscheint mit einer Auflage von rund 80.000 Stück sechs Mal pro Jahr im süddeutschen Raum und in Luxemburg. missio ist Herausgeber, Sitz der Redaktion ist München.

Sie möchten das missio magazin regelmäßig lesen? Oder wollen Sie das Magazin verschenken?
Der Mitgliedsbeitrag (sechs Ausgaben) kostet nur 10 Euro. Gerne senden wir Ihnen vorab eine Zeitschrift zur Probe >>

 Das missio magazin 1/2022 – mit folgenden Themen

mm 6 2021 TitelBlickfang: Aufmarsch: Wann kommt der Krieg hier an? Trügerischer Alltag in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba.

Nachgefragt bei... Veye Tatah: Die Journalistin findet, dass die afrikanischen Länder endlich damit beginnen sollten, ihre Zukunft selbst zu gestalten. / und bei ... Dieter Müller vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst: Beeinflussen Strafverfahren das Kirchenasyl?

Facetten International: Gefahr für Christen in Mali / Klimagipfel: Ärmere Länder verhandeln hart / Afrika weitet Satelliten-Projekte aus.

Blickwechsel: Touren in die Vergangenheit: Touristenführer Issa Camara und Stadtführer Simon Primus mahnen nie zu vergessen.

missio für Menschen: 50 Jahre PRIM / Podcast „Reisewarnung“ / Online-Kochabend / missio fördert Schulwettbewerb.

Stifter, Stiftungen und Unternehmen: Virtuell: Bilder für die Seele / Diskussion: Stabilität für den Sahel

Wiedersehen.. auf den Philippinen: Friedensnobelpreis für regierungskritische Journalistin Maria Ressa


Reportage Elfenbeinküste: Begehrte BohnenReportage Elfenbeinküste Schokolade mm 1 2022

Unfairer Handel, Kinderarbeit, Ausbeutung – die Herstellung von Schokolade ist mit vielen Problemen verbunden. Der Kakao dafür kommt oft aus Westafrika. Mit mehr als zwei Millionen Tonnen Kakaobohnen pro Jahr liegt die Elfenbeinküste an der Spitze der weltweit größten Kakaoproduzenten. Das macht ungefähr 40 Prozent der gesamten Ernte weltweit aus. Und dennoch: Bis vor kurzem gab es keinen einzigen Hersteller im Land selbst, der aus den begehrten Kakaobohnen Pulver, Butter und vor allem Schokolade machen würde. Praktisch die gesamte Ernte ging in den Export. Jetzt gibt es mutige Unternehmer, die den Markt revolutionieren möchten. Einer von ihnen ist Axel Emmanuel., der seinen gut bezahlten Job in einer Bank in Frankreich und sein eigenes kleines Unternehmen gründete: „Le Chocolatier ivorien“, der Schokoladenmacher von der Côte d’Ivoire. missio magazin-Redakteur Christian geht gemeinsam mit Fotograf Jörg Böthling der Frage nach: Schokolade „Made in Africa“ – hat das eine Chance?


Reportage weltweit: HoffnungsschimmerReportage weltweit Hoffnungsschimmer mm 1 2022

Geht es bergab mit unserer Welt und ihren Bewohnern? Angesichts von Krisen, Kriegen und Katastrophen kann man den Eindruck leicht gewinnen. Und doch gibt es trotz aller Rückschläge und Schwierigkeiten auch positive Entwicklungen. Und vor allem Menschen, die die Überzeugung nicht aufgeben, dass sich die Dinge auch zum Guten wenden lassen. So ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten die Zahl der Menschen, die weltweit hungern, zurückgegangen. Zurecht wird immer wieder betont, dass Bildung der Schlüssel für individuellen und gesellschaftlichen Wohlstand ist. Die Grundlage dafür ist jedoch Frieden. Ohne Frieden gibt es keine Sicherheit, keine Perspektive, kein Vorwärtskommen. Eindringlich appelliert daher auch Papst Franziskus: „Wir wollen Männer und Frauen des Friedens sein, wir wollen, dass in dieser unserer Gesellschaft, die von Spaltungen durchzogen ist, der Friede ausbreche!“ Eine Bildstrecke über die Hoffnung mit Fotos von Fritz Stark und Jörg Böthling, zusammengestellt und erläutert von Barbara Brustlein.

 


Hier finden Sie die  Ausgaben der vergangenen Monate

Ausgabe 6/2021
Ausgabe 5/2021
Ausgabe 4/2021
Ausgabe 3/2021
Ausgabe 2/2021
Ausgabe 1/2021
Ausgabe6/2020
Ausgabe 5/2020
Ausgabe 4/2020
Ausgabe 3/2020
Ausgabe 2/2020
Ausgabe 1/2020
Ausgabe 6/2019
Ausgabe 5/2019
Ausgabe 4/2019
Ausgabe 3/2019
Ausgabe 2/2019
Ausgabe 1/2019
Ausgabe 6/2018
Ausgabe 5/2018
Ausgabe 4/2018
Ausgabe 3/2018
Ausgabe 2/2018
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 6/2017
Ausgabe5/2016
Ausgabe 5/2017
Ausgabe 4/2017
 

Ausgewählte Reportagen und Webdossiers

 

10 2020 missio podcast Reisewarnung
Seit Oktober 2020 gibt es uns jetzt auch als PODCAST! In "Reisewarnung!" erzählen die Reporterinnen, Reporter und Fotografen, was sie auf ihren Reisen für das missio magazin erleben. Es geht um Autopannen und verspätete Flugzeuge, um schlaflose Nächte unterm Moskitonetz – und das eine oder andere Experiment im Kochtopf. Brigitte Strauß vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund stellt jede Menge Fragen über das Leben in den Ländern, in die sonst kaum jemand reist. Hier können Sie sich die Podcast-Folgen direkt anhören>>

Weitere Informationen zum missio magazin finden Sie in den >>Mediadaten 2022

Klubach Bettina

Bettina Klubach

missio magazin

+49 (0)89/51 62-611 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­
Probeausgabe