Herzlich willkommen bei missio München!

 

Als Internationales Katholisches Missionswerk in Bayern und der Diözese Speyer fördern wir das Wirken der Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien. Dank unserer Spenderinnen und Spender unterstützen wir aktuell fast 800 Projekte in 56 Ländern. Unsere Bildungs- und Kampagnenarbeit sensibilisiert hier in Deutschland für die gegenseitige Verantwortung der Menschen weltweit.

Gerade jetzt in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie stehen wir Seite an Seite mit unseren Projektpartnerinnen und -Partnern. Zur Unterstützung haben wir einen Corona-Hilfsfonds eingerichtet, für den Sie unter dem Stichwort "Corona-Hilfe" für unsere aktuellen Corona-Hilfsprojekte spenden können.

 

Nachrichten

missio-Partner Furaha Ntasamaye unterstützt mit seinem Simama-Projekt in Tansania Kinder mit Behinderung und deren Familien.

Einsatz für die Integration von Kindern mit Behinderung

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am Freitag (3. Dezember) fordert missio München eine bessere Integration von betroffenen Kindern und Jugendlichen und deren Familien. "Vor allem in vielen Ländern Afrikas und Asiens stehen Mädchen und Jungen mit Behinderung am Rand der Gemeinschaft, werden nicht akzeptiert und oft sogar versteckt", informiert missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber. "Uns ist es wichtig, gerade diesen Kindern die Chance auf ein würdevolles und selbstständiges Leben zu ermöglichen. Sie sind wie wir ein Abbild Gottes."

Vergangene Zerstörungen in Tigray an der Grenze zu Äthiopien (Archivbild)

Tigray: Bischof prangert Gräueltaten der äthiopischen Armee an und fordert Untersuchung

Der Bischof der Diözese von Adigrat, Tesfaselassie Medhin, klagt schwere Menschenrechtsverletzungen und Plünderungen der äthiopischen Armee und ausländischer Soldaten in Tigray an. In einer Erklärung im Fernsehen verurteilte der die Gräueltaten und forderte die sofortige friedliche Lösung des Konflikts, bei dem es sich inzwischen um eine humanitäre Krise handele. In den vergangenen Wochen habe sich der Prozess der Zerstörung noch verschlimmert.

7800eaa977cd9f15519d2109d26905bf_w720_h369_cp missio München - Home

Dürrekatastrophe in Madagaskar - Bischof kritisiert Versagen der Regierung

Angesichts der anhaltenden Trockenheit und Dürre im Süden Madagaskars warnt missio-Projektpartner Bischof Marie Fabien Raharilamboniaina vor einer weiteren Zuspitzung der katastrophalen Lage für die Binnenflüchtlinge in seinem Heimatland. "Die Menschen, die vor der Dürre fliehen, leben unter widrigsten Umständen. Oft haben sie kein Wasser, keine Schule und keine Krankenstation." Scharf kritisiert der Bischof der Diözese Morondava und langjährige missio-Projektpartner die Regierung seines Landes.


JETZT HELFEN: Unsere Projekte auf einen Blick

Bei den hier vorgestellten Projekten handelt es sich um ausgewählte Beispiele für unser Engagement in Afrika, Asien und Ozeanien.
Wenn Sie auf den Pfeil im Balken oben links klicken, erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung dieser Projekte. 

Unser aktueller Spendenaufruf

Spenden Sie jetzt

Schenken Sie zu Weihnachten Nächstenliebe!

Die achtjährige Princess aus Tansania hat bei einem Unfall ihren linken Unterschenkel verloren. Geld für Krankengymnastik, einen Rollstuhl oder gar eine Prothese hat ihre Familie nicht. Ihr Schicksal ist leider kein Einzelfall.

In Tansania sind viele Menschen mit Behinderung arm. Sie haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung und werden nicht selten aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Dagegen setzt sich Pfarrer Furaha Ntsamayame mit seinem Rehabilitationsprojekt SIMAMA in Mbeya ein: Kinder und Jugendliche mit Behinderung werden ärztlich versorgt und in ihrer Entwicklung ganzheitlich gefördert – so auch Princess.

Da sich nicht alle auf den Weg nach Mbeya machen können, ist es ein großes Anliegen von Pfarrer Furaha, in der unterversorgten Provinz Songwe ein weiteres Zentrum zu errichten.

An Weihnachten feiern wir Gottes Liebe zu uns Menschen. Geben Sie diese Liebe weiter. Unterstützen Sie den Bau dieser wichtigen Einrichtung mit Ihrer Weihnachtsspende! Helfen Sie mit, dass alle Kinder eine Zukunftsperspektive haben!

Spenden Sie jetzt!

Solidarisch mit Adveniat

Spenden Sie jetzt

 

 

 Wir erklären uns solidarisch mit dem katholischen Hilfswerk Adveniat, dessen diesjährige Weihnachtsaktion wieder nicht
in der gewohnten Form stattfinden kann.

Wir bitten Sie um Ihr Gebet und Ihre Unterstützung!

 

Angebote



missio magazin

 

 

missio magazin

Drei Kontinente – ein Magazin

missio München ist als internationales Hilfswerk Teil des globalen Netzwerks der katholischen Kirche. Es unterstützt in Afrika, Asien und im Pazifik mehr als 1000 Projekte in 60 Ländern. Das missio magazin berichtet fundiert über Entwicklungen, Hoffnungen, aber auch Rückschläge vor Ort und gibt denen eine Stimme, die sonst oft überhört werden.

Mehr erfahren
­