Herzlich willkommen bei missio München!

 

Als Internationales Katholisches Missionswerk in Bayern und der Diözese Speyer fördern wir das Wirken der Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien. Dank unserer Spender*innen unterstützen wir aktuell über 900 Projekte in 51 Ländern. Unsere Bildungs- und Kampagnenarbeit sensibilisiert hier in Deutschland für die gegenseitige Verantwortung der Menschen weltweit.

Gerade jetzt in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie stehen wir Seite an Seite mit unseren Projektpartner*innen. In diesem TV-Beitrag des Bayerischen Fernsehens erhalten Sie Einblicke in die Arbeit von missio München und seiner Projektpartner*innen in Zeiten von Corona. Zur Unterstützung haben wir einen Corona-Hilfsfonds eingerichtet, für den Sie unter dem Stichwort "Corona-Hilfe" für unsere aktuellen Corona-Hilfsprojekte spenden können.

Selbstverständlich bleiben die Mitarbeiter*innen von missio München wie gewohnt erreichbar. Kontaktieren Sie uns jederzeit unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wenden Sie sich an Ihre bewährten Ansprechpartner*innen.

Nachrichten

4002f205f0c34c0f086200d82fd8b8ed_w720_h369_cp missio München - Home

Hoffnung in Äthiopien

 In einem Bericht an missio München schildern missio-Partner eine erste Stabilisierung der Situation in der nordäthiopischen Region Tigray. "Seit der Information vom vergangenen Samstag (28.11.), dass die Regierungstruppen Mekele, die Hauptstadt der Region Tigray, eingenommen haben, verzeichnen wir einen Rückgang der Flüchtlingsströme Richtung Südsudan", berichtet der äthiopische Projektpartner. Die Infrastruktur der umkämpften Region sei jedoch massiv zerstört, Schulen und Gesundheitszentren verwüstet.

6f3b74c00b5bc9b3907937d5557200e9_w720_h369_cp missio München - Home

Neuer Podcast "Reisewarnung!" nimmt Sie mit auf die Philippinen

Der neue "Reisewarnung!"-Podcast zu den Philippinen ist abrufbar. Antje Pöhner, Online-Redakteurin bei missio München, nimmt Sie mit auf eine Reise zu wunderschönen Inseln mit liebenswerten Menschen, auf denen Präsident Rodrigo Duterte einen grausamen Kampf gegen Drogenkriminalität führt. Der Podcast kann auf allen bekannten Audio-Streaming-Portalen wie spotifydeezergoogle und apple podcasts und hier auf der Seite gehört werden. 

missio-Veranstaltungen zum Internationalen Tag der Menschenrechte. Thema unter anderem: Die gnadenlose Politik Dutertes auf den Philippinen

missio-Veranstaltungen zum Tag der Menschenrechte

Rund um den Tag der Menschenrechte am 9. Dezember bietet missio München zwei digitale Veranstaltungen zu dem wichtigen Thema an: Den Online-Live-Talk "Politik ohne Gnade - Wie Präsident Duterte auf den Philippinen erbarmungslos durchgreift" am 9. Dezember (18.00 Uhr) und die Online-Veranstaltung "Die Menschenwürde achten" am 10. Dezember (19.00 Uhr).


Unser aktueller Spendenaufruf

Spenden Sie jetzt

Spenden Sie Licht in der Dunkelheit!

Menschen mit Behinderungen werden in vielen afrikanischen Ländern diskriminiert, betroffene Kinder manchmal sogar von der eigenen Familie versteckt oder verstoßen. Ohne Unterstützung haben sie kaum eine Chance auf ein selbstständiges Leben. So ist die Situation auch in Äthiopien: Öffentliche Schulen für blinde Schüler*innen gibt es nicht. Doch ohne Bildung sind blinde Kinder dauerhaft zu einem Leben in Abhängigkeit gezwungen.

Gott sei Dank sind die Ordensschwestern der "Daughters of St. Anne" vor Ort in Äthiopien. In Azezo haben sie eine Schule gegründet, in der blinde Mädchen und Jungen lernen, ihre übrigen Sinne zu schärfen, um das fehlende Augenlicht kompensieren und selbstständig ihren Lebensalltag meistern zu können.

Helfen Sie uns mit Ihrer Weihnachtsspende dabei, noch vielen weiteren blinden Kindern in Äthiopien das Licht der Hoffnung auf ein würdevolles Leben zu schenken!

Spenden Sie jetzt!

Angebote





missio magazin

 

 

missio magazin

Drei Kontinente – ein Magazin

missio München ist als internationales Hilfswerk Teil des globalen Netzwerks der katholischen Kirche. Es unterstützt in Afrika, Asien und im Pazifik mehr als 1000 Projekte in 60 Ländern. Das missio magazin berichtet fundiert über Entwicklungen, Hoffnungen, aber auch Rückschläge vor Ort und gibt denen eine Stimme, die sonst oft überhört werden.

Mehr erfahren
­